Sie sind hier: Startseite » Therapie » Atemtherapie

Rebirthing erhebt & belebt


Intensiver Atem macht frei, offen und weit ...
Intensiver Atem macht frei, offen und weit ...



Intensives Atmen ist Treibstoff für die Seele

Wenn Sie mit dem Auto verreisen, dann brauchen Sie Sprit im Tank. Wenn Sie eine Seelenreise in innere Bilder (oder frühere Leben) unternehmen wollen, dann fällt dies deutlich leichter, wenn Ihr Tank voll ist. Den Tank füllen Sie in diesem Fall natürlich nicht mit Sprit oder Spirituosen (*grins*), sondern mit feinstofflicher Energie, die Sie selbst über den Intensiven Atem aus sich selbst heraus erzeugen können.

Rebirthing-Atmen, intuitiver, verbundener, holotroper oder Intensiver Atmen - alle diese Begriffe beschreiben einen ähnlichen Vorgang: Wenn Sie sich körperlich anstrengen, dann atmen Sie automatisch heftiger und intensiver. Genau dasselbe tun Sie jetzt beim Rebirthing, zunächst willentlich und bewusst. Allerdings liegt Ihr Körper jetzt still da. Was passiert?

Ihr Körper fühlt sich nach kurzer Zeit an wie elektrisch aufgeladen. Es bizzelt und vibriert und kann sich auch verkrampfen. Das ist zunächst ungewohnt, komisch, auch schmerzhaft oder sogar Angst auslösend. Wenn Sie es aber schaffen, mit Hilfe des Therapeuten dran zu bleiben und duch Ihre Mauern durchzuatmen, dann kommen Sie nach einiger Zeit in einen so angenehmen Zustand wie sie ihn möglicherweise in Ihrem ganzes Leben noch nie hatten (siehe Tagebuch einer Klientin). Der Atem läuft dann anstrengungslos wie von ganz allein und Sie haben das Gefühl schwerelos abzuheben.
Wenn Sie es nicht beim ersten Mal schaffen, dann beim nächsten oder übernächsten Mal. Die Kunst besteht darin, loszulassen und sich seiner eigenen Energie anzuvertrauen.


Rebirthing und Reinkarnationstherapie

Dieser Prozeß des Hineingehens in den Atemrhythmus, das runde, kraftvolle und zusammenhängende Atmen, das Dranbleiben und zum Schluß das Abheben in der Segelphase - das allein ist schon eine Therapieform, die viele Emotionen wiedererweckt und das Gefühl von Neugeborensein vermittelt. Um bei der obigen Analogie des Autofahrens zu bleiben: Rebirthing ist vergleichbar mit der Lust am Fahren, das auch ohne Ziel schön sein kann. Aber Intensives Atmen braucht nicht nur Selbstzweck zu sein! Im Rahmen der Reinkarnationstherapie ist uns mehr möglich und wir können weitergehen: Ich benutze das Intensive Atmen als Ausgangsplattform und Basis, um schneller und leichter in frühere Leben hineinzukommen. Ich als Therapeut führe Regie zum Drehbuch Ihrer Seele, die den Weg vorgibt. Es wird immer ein persönlicher Weg in Richtung auf Ganzheit und Einheit sein. Und es wird immer IHR Weg sein, der Sie mit jedem Atemzug aus Angst und Depression herausführen kann.


Das Kanal-Modell

Meridiane - Abbild feinstofflicher Energiebahnen
Meridiane - Abbild feinstofflicher Energiebahnen

Stellen Sie sich ein System mit Wasserkanälen vor. Im Laufe der Zeit wird es durch Ablagerungen verschmutzen und verstopfen.
Was wäre zu tun? - Durch gezielte Überflutung kann man den Dreck wegspülen. Genau das geschieht beim Intensiven Atmen.
Die Kanäle entsprechen dem Meridiansystem der Akupunktur. Der Atem durchfließt diese feinen Äderchen automatisch mit feinstofflicher Energie, die Sie selbst durch den Intensiven Atem erzeugen.
Das Erzeugen einer elektrischen Spannung über Metallnadeln wäre eine andere Möglichkeit, um den Energiefluß zu stimulieren. So macht es die Akupunktur.


Was bewirkt diese Atemtherapie?

Nach erfolgreichen Atemsitzungen fühlt sich Ihr Körper durch den vermehrten Energiefluß klarer, geklärter und wie durchgepustet an. Er wird lebendiger.
Ihre Seele stabilisiert sich in größerem Selbstvertrauen. Die Fähigkeit zu größerer Nachsicht und Gelassenheit wächst. Sie sind ein Stück mehr bei sich selbst, in Ihrer Mitte. Ihr Geist ist offener für spontane Einsichten bisher unbewusst gebliebener Denk- und Verhaltensmuster.
Natürlich wirbelt der wiederbelebte Energiefluß auch unverarbeitete Blockaden und Traumata hoch. Die stopfen wir aber im Rahmen der Therapie nicht wieder hinter die Abwehrmauern zurück, sondern bearbeiten und lösen sie auf.

Wer während einiger Therapiewochen den Intensiven Atem unter Anleitung geübt hat, der ist wie die meisten anderen Kienten in der Lage, auch alleine zuhause zu Atmen.


Gibt es Risiken? Ist Rebirthing gefährlich?

Maus in geborgenem Zustand
Maus in geborgenem Zustand

Leben ist immer lebensgefährlich. Aber: Es kann nur das aus Ihnen herauskommen, was drin ist. Wenn wir davon ausgehen, daß sich alles weiterentwickelt, dann wird das, was möglicherweise als Sprengsatz in Ihnen schlummert, sowieso zu seiner Zeit als körperliches oder seelisches Symptom herausbrechen. Therapie ist für Sie die günstigste Situation, um damit umzugehen. Hier nämlich haben Sie einen behüteten, geborgenen Rahmen und einen Sprengmeister (= Therapeut), der Ihnen beim Entschärfen einer möglichen Bombe hilfreich zur Seite steht und Sie auffängt.
Ja, der Atemprozess kann am Anfang Muskelkater machen und wenn sich Blockaden während des Atmens zu lösen beginnen, dann kann es auch schmerzhafte Krämpfe geben, die aber schnell wieder vergehen. Sie sind körperlicher Ausdruck von inneren Blockaden, von Festhalten an Altem und der Angst loszulassen.


Atemtherapie-Ausbildung und Übungsmöglichkeiten

Gabriela Wendel, Reinkarnationstherapeutin seit 19
Gabriela Wendel, Reinkarnationstherapeutin seit 19


Auszüge aus dem Therapietagebuch einer Klientin

Therapietagebuch
Therapietagebuch

Diese Klientin machte erstmals 1997 eine Reinkarnationstherapie. Damals war sie 27 Jahre alt, von Beruf Krankenschwester.
In späteren Jahren besuchte sie unseren Ausbildungskurs für Therapeuten.
Sie beschreibt hier ihre Erlebnisse während des Intensiven Atmens im Rahmen einer Reinkarnationstherapie.
Zum Lesen Klicken Sie Therapie Tagebuch einer Patientin
Ich bitte darum, diese Schilderung von ihr nicht als Maßstab für eigenes Erleben zu nehmen.
Jeder erlebt das Seinige und alles ist stimmig und wertvoll
.